konzept borrador

Wir sehen die  Kindheit als eine gleichwertige Lebensphase, wobei das Kind als aktives Wesen mit vielfältigen sozialen Bindungs- und Gruppenbildungsfähigkeiten ernst genommen wird. Die Umsetzung dieser Gleichwertigkeit zwischen Kindern und Erwachsenen in einen respekt- und liebevollen Umgang miteinander, ist uns sehr wichtig.

Jedes Kind wird in seiner Individualität und Kreativität gefördert, sowie im Ausleben seiner Persönlichkeit unterstützt. Die Gefühle, Ideen, Ängste, Wünsche, Phantasien und Fragen jedes Kindes werden wahr- und ernst genommen, besprochen und verschiedene Möglichkeiten zur Verarbeitung angeboten.

Die Austragung alltäglich entstehender Konflikte und eine positive Einstellung zu einer Kompromisslösung beider Seiten stehen für uns im Vordergrund, da dieses Erlernen im Frühalter eine der Grundlagen ist, um eine starke, ausgewogene und selbstbewusste Persönlichkeit zu entwickeln, die sowohl ein verträgliches Sozialverhalten vorzeigt, als auch zum eigenen Ich fair ist.

Das Erlernen der Eigenverantwortung im Handeln sowie die Möglichkeit, Geschehenes wieder gut zu machen oder einfach nochmals zu verändern, ist eine weitere Auseinandersetzung für uns im Tagesablauf der Kindergruppe.

Wir achten sowohl auf genügend Spiel- und Handelsfreiheit, als auch auf anregende und fördernde Angebote für die verschiedenen Entwicklungsstufen.

Kinder sind voller Energie! Für eine fröhliche und kindergerechte Entwicklung stehen daher ein spielerisches Austoben von Energien und Gefühlen für uns im Vordergrund. Gruppenregeln bringen die notwendigen Strukturen für den gegenseitigen Respekt und liebevollen sozialen Umgang.


Durch Aktivitäten wie dem Erlernen musikalischer Instrumente, Harmonien und Rhythmen sowie durch Bewegungsaktivitäten wie Tanzen und Turnen helfen wir den Kindern bei der Verbesserung ihrer Strukturierung und Konzentration, ihrer psychomotorischen Entwicklung, sowie ihrer körperlichen und raumzeitlichen Wahrnehmung. Gezielte spielerische Übungen im nahgelegenen Park stärken darüber hinaus die Grob- und Feinmotorik sowie die Gruppenbindung.

Für Vorschulkinder bieten wir Unterstützung bei der Entwicklung ihres Lernverhältnisses sowie eine liebevolle Begleitung in die neue Lebensphase und den neuen Sozialraum.

Ein weiteres Ziel unserer pädagogischen Arbeit ist das spielerische Erlernen der spanischen Sprache, wobei wir uns als bilinguale Kindergruppe (spanisch / deutsch) definieren.

Die enge und regelmäßige Zusammenarbeit und Auseinandersetzung mit den Eltern der Kinder ist eine der Voraussetzungen für ein harmonisches Miteinander, sowie auch eine kontinuierliche Supervision unserer Arbeit mit fachkompetenten Vertrauenspersonen.